Kinderhaus Wölkchen-wer sind wir?

Wölkchen-der Anderskindergarten- was ist denn anders an diesem Kinderhaus? Was unterscheidet unser Haus von den vielen guten Kindergarten, die man kennt?

  1. Wir haben eine eigene Beitragsordnung, die erhöhte Elternbeiträge beinhaltet.
  2. Auch wenn in den übrigen Kindergärten das letzte Kitajahr (oder auch mehrere) beitragsfrei ist, wird es bei uns weiterhin einen Zusatzbeitrag geben müssen. WOMIT RECHTFERTIGEN WIR DIESE ERHÖHTEN KOSTEN? Sie, liebe Elternn müssen für sich selbst entscheiden, ob für Sie die Kosten-Nutzen-Rechnung aufgeht. Alle Mitarbeiter des Kinderhauses bemühen sich täglich sehr, für Ihre Kinder und Sie da zu sein.
  3. In unserem Kinderhaus bestehen kleine Gruppen in familienähnlicher Form. Die Kinder werden altershomogen zusammengefaßt und bleiben nach Gründung der Krippengruppe gemeinsam mit ihren Erziehern bis zum Eintritt in die Schule zusammen. Im Krippenbereich werden maximal 10 Kinder pro Gruppe von zwei Erziehern betreut. Im Kindergarten werden maximal 12 Kinder pro Gruppe von zwei Erziehern betreut.
  4. In jeder Gruppe arbeiten ein staatlich anerkannter Erzieher und eine englisch sprechende Zusatzkraft, die mindestens auch eine pädagogische Qualifikation hat (oder staatlich anerkannter Erzieher ist.) Zusätzlich ist einer der zwei Betreuer der Gruppe ein Montessori-Pädagoge.
  5. Zusätzlich beschäftigt das Kinderhaus Wölkchen eine Musikpädagogin, die abwechselnd in den einzelnen Gruppen die Kinder in die wunderschöne Welt der Klänge und Töne führt.
  6. Alle Veranstaltungen und Feste sind für die Kinder (und deren Familien) kostenfrei. Z.B. Einmal im Jahr die Fahrt mit dem Reisebus zum Kindertheater zur Zitadelle Spandau, zum Kindertag und vor Ostern organisieren wir Aufführung von Theater- bzw. Musikprogrammen, Ausflüge zum Bauernhof, zur Bibliothek und sämtliche Vorschulaktionen bis hin zur Abschlußfahrt mit Übernachtung.
  7. Wir bieten den Eltern maximale Flexibilität bei den Hol-und Bringzeiten. Es bestehen keine vertraglich festgelegten Zeiten. Die Eltern können sich entsprechend ihren beruflichen Erfordernissen täglich neu organisieren. Je nach Bedarf kann das Kind zum Frühstück oder nach dem Frühstück kommen und bis zum Mittag, zum Vesper oder zum Abendbrot bleiben.
  8. Wir sind fast das ganze Jahr für die Familien da. Wir haben nur einen Schließtag, zwei Fortbildungstage, an denen das Kinderhaus geschlossen ist und zwischen Weihnachten und Neujahr eien kuzen Jahresurlaub. So können die Eltern ihren Urlaub sehr individuell nach ihren Bedürfnissen planen.